Warum gewickelt?

Die Spirale ist in allen Kulturen von hoher Bedeutung. Sie ist Symbol für Lebensfreude aber auch innerer Ordnung. Nicht zuletzt ist unsere DNA eine Doppelhelix und ohne DNA gäbe es kein Leben. Wir sind also mit dem Universum mit einem Band verbunden.


verwickelt, umwickelt, entwickelt verschlungen, umschlungen, gebändigt, gebunden, verbunden, gefesselt, entfesselt...

Wenn man ein Wortspiel mit „Band“, „Bändern“, oder „Wickel“ beginnt, ergeben sich unzählig viele Begrifflichkeiten die sehr oft mit Grenzen zu tun haben.

Der Mensch hat vielerlei Grenzen. Dauerhaft versucht er sie zu bemänteln, zu verschleiern oder zu beschönigen. Die uns eigene Körpersprache ist verräterisch. Sehr direkt vermittelt sie ungewollt Unveröffentlichtes und Unausgesprochenes. Visuelle Kommunikation durch Bewegungen ist spirituell, magisch und ausdrucksstark.


„[...] Eine Grenze ist das, was der Mensch dazu erklärt, bewusst oder auch unbewusst[...]. Ohne Grenzen wäre nichts wahrnehmbar. Sie sind die Voraussetzung jeder menschlichen Erkenntnis [...]. Jedes menschliche Streben nach Freiheit ist nur denkbar durch das Überwinden bestehender Grenzen [...]. Grenzen können Menschen schützen oder herausfordern aber auch behindern. Grenzen an sich sind weder gut noch böse. [...]“
(Quelle: Professor Konrad Paul Liesmann, Institut für Philosophie der Universität Wien)